Versuch es livekid
Teile die Seite:
Link kopieren

6 Gründe, warum auch Kitas in den sozialen Medien aktiv sein sollten

August 7, 2020 |
Kathi Gerth

Social Media - wer hat heutzutage kein Facebook, LinkedIn oder Instagram-Konto? Sowohl privat als auch im professionellen Umfeld sind die sozialen Medien enorm wichtig. Es gibt kaum eine Firma, die nicht bei Facebook ist. Jedoch gibt es speziell eine Branche, in der die sozialen Medien nicht sehr verbreitet sind - nämlich in Kindergärten.

Wir bei LiveKid finden das sehr schade, da es auch für eine Kita durchaus vorteilhaft sein kann, bei z.B. Facebook aktiv zu sein. Schaut euch die 6 Gründe an, warum wir denken, dass jede Kita einen Facebook-Konto haben solltet und entscheidet selbst:

Präsentation der Kita

Habt ihr jemals das Sprichwort gehört, dass etwas, das auf Facebook nicht existiert, nicht existiert? Das ist natürlich etwas übertrieben, aber heutzutage schaut ein Großteil der Leute zuerst bei Facebook, wenn sie näheres über ein bestimmtes Unternehmen wissen möchten. Wenn sie eure Kita also nicht auf Facebook finden können, schauen sie sich vielleicht nach einer anderen Kita um.

Bewertungen

Viele Eltern sprechen mit Freunden und Verwandten über ihre Kita und geben ihr Feedback mündlich weiter, aber es passiert immer öfter, dass Eltern Bewertungen von Kindergärten auch online abgeben, so dass andere Eltern und Interessenten problemlos und zu jederzeit nachlesen können, wie gut eine Kita wirklich ist. Daher lohnt es sich, ein aktives Profil zu führen, um möglichst viele positive Bewertungen zu erhalten.

Halte Eltern auf dem Laufenden

In einem Facebook-Profil geht es nicht nur um Bewertungen. Durch Fotos, Updates oder interessante Posts kannst du Eltern ohne Probleme auf dem Laufenden halten. Sie können sehen, wie der Alltag in deiner Kita aussieht, was ihr schönes macht und wie viel Spaß die Kinder haben.

Zeige der Welt, warum ihr so besonders seid

Heb’ dich von der Masse ab! Jeder Kindergarten hat etwas Einzigartiges - scheue dich also nicht es der Welt zu zeigen! Vielleicht bietet deine Kita einen sehr spezifischen pädagogischen Ansatz, vielleicht habt ihr die aufregendsten Aktivitäten, die nettesten Erzieher oder kocht die besten Mahlzeiten. Mithilfe von sozialen Medien kannst du deine Einzigartigkeit präsentieren und kannst somit vielleicht auch neue Eltern und ihre Kinder für deine Kita begeistern.

Facebook-Gruppen

Bei Facebook kann man sich nicht nur online präsentieren, sondern kann sich auch ganz hervorragend austauschen! Eine echte Inspirationsquelle - insbesondere für Erzieher und Erzieherinnen - sind thematische Gruppen auf Facebook. Welches Thema dich auch interessiert, du wirst sicherlich eine Gruppe dafür finden! Diese Gruppen sind perfekt, um Informationen zu sammeln, Ideen auszutauschen und neue Inspirationen zu bekommen!

Gemeinschaft

Indem du auch online eine Gemeinschaft rund um deine Einrichtung aufbaust, hilfst du Diskussionen anzustoßen, kannst dir Meinungen einholen oder interessante Materialien austauschen. Stelle auch online eine Verbindung zu den Eltern her, denn gemeinsam erreicht man einfach mehr!

Foto des Autors
Kathi Gerth
Content Manager
Teile die Seite:
Link kopieren

Lesen Sie auch

Jarek, Sonia, Izabela, Maria, Bartek